Freitag, 8. August 2014

Weltkatzentag

Heute am 8. August ist Weltkatzentag, 
aus diesem Anlass,
ein paar Fotos von meinen Stubentigern.


Wünsche Euch allen ein wundervolles Wochenende,
dagmar

Donnerstag, 5. Juni 2014

Paris 2014

Komme gerade von einem Kurztrip aus Paris zurück!

Ein paar Foto-Eindrücke

Die Stadt vom Montparnasse Turm aus




Notre Dame




Der Louvre

Abenstimmung am Louvre

Der mich malende Maler am Montmartre

Kirche Sacre Coeur
 

süße kleine Häuser am Hügel vom Montmartre


Musiker an der Seine

Eines der vielen Hausboote an der Seine
 Die wunderschöne Brücke Alexander III


Und noch ein paar Paris-Fotos

eine 2CV

  
die City Hall




Die Kuppel im Kaufhaus LaFayette


Versailles
ganz liebe Grüße,
dagmar




Mittwoch, 28. Mai 2014

Upside Down Buchteln

Schon seit vielen Monaten wollte ich diese Upside Down Buchteln aus der 
Lecker Bakery 1/2013 nachbacken und 
gestern hab ich es endlich geschafft.


So sahen die Buchteln noch im Topf aus:

und mit einer Tasse Kaffe, waren ratze-fatze ein paar Stückerln weg:

Rezept
Für den Teig:

    200ml Milch, lauwarm
    1 Würfel Hefe
    500g Mehl
    50g Zucker
    Salz
    1 Ei
    50g weiche Butter

Ausserdem:

    100g Walnüsse
    150g Zucker
    100g Schlagsahne
    50g Butter

Für den Teig die Milch mit Hefe, Zucker und Butter mischen. Zusammen mit dem Mehl, Ei und etwas Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten der nicht mehr an den Händen klebt. Für ca. 40 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Walnüsse grob hacken. In einer Tarte-Tartin-Form ohne Fett rösten und herausnehmen. 150g Zucker und 2 EL Wasser in der Form hell karamellisieren. Mit Sahne ablöschen, 50g Butter unterrühren. Köcheln lassen, bis sich 
der Zucker vollständig gelöst ist. Nüsse unterrühren.

Teig auf etwas Mehl kurz durchkneten, zu einer Rolle formen und in 
ca. 15 gleich große Stücke Teilen. Diese dann zu Kugeln geformt auf die Karamellnüsse setzen und nochmals 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Buchteln im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Erst ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann auf eine Platte stürzen. Den restlichen Karamell aus der Form auf die Buchteln geben. Schmecken warm und kalt – und, sofern etwas über bleibt – lassen sich die Buchteln wunderbar einfrieren (aufgetaute Buchteln bei 175°C Ober- und Unterhitze 5 Minuten aufbacken.

Viel Spass beim Nachbacken,
liebe Grüße

Freitag, 21. März 2014

Nudel kuddel muddel

Schon seit Jahren suche ich auf Flohmärkten nach
einer Pastamaschine. 
Habe mich aber letztendlich dazu entschieden, 
eine neue zu kaufen.

Heute habe ich mir die Zeit genommen, um die
Nudelmaschine auszuprobieren.

Es sind zweifarbige Bärlauch Ravioli geworden. 


Aber ich möchte am Anfang beginnen.

Aus 200g Hartweizengrießmehl (>>Semola grano duro<< gekauft beim ItalDis)
und 2 ganzen Eiern den Nudelteig machen und 20 Minuten ruhen lassen.

Halbieren und eine Hälfte einfärben.

weitermachen, wie in diesem Video ersichtlich:

Für die Fülle habe ich zusammengemischt:
Topfen, 1 ganzes Ei, Salz/Pfeffer,
Muskatnuß, 1 EL Semmelbrösel
1/2 Zwiebel und 1 Zehe Knoblauch (diese beiden hell anschwitzen)
und kleingeschnittenen Bärlauch

Nudelplatten walzen:



Ich habe einfach braune Butter und Parmesan drübergetan.

Ich kann nur sagen, ein TRAUM!! 
Schmeckt fantastisch!! Werde ich bestimmt wieder mal machen!

Wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende,
dagmar

Freitag, 31. Januar 2014

Am 31.Jänner kam der Schnee

Bis jetzt hatten wir keinen Schnee (hin und wieder mal ein paar Zentimeter)
aber von gestern auf heute hat es insgesamt 70 cm geschneit!

Hurraaa, der Winter, der ist da!

Nur, das Schneeschaufeln ist eine Plackerei, man weiß gar nicht mehr, 
wohin mit den ganzen Schnee und kleben tut er auf der Schaufel, ein Graus!


Der Gartenzaun ist eingeschneit
Das Boot ist auch eingeschneit
Winterliche Grüße,
dagmar


Dienstag, 28. Januar 2014

Angst vorm Speck?

Habt ihr Angst vor Fett?

Ich nicht, wenn ich so an mir runterschau!
Na, egal!


Hab schon des öfteren gehört, wie Frühstücksspeck schön kross 
und dabei noch "entschärft" werden kann.

Ist ganz einfach, mit Hilfe der Mikrowelle!

Den Speck zwischen zwei Lagen Küchenrolle geben
und bei 600Watt für 3 Minuten bruzzeln.


Danach ist der Speck weniger fettig und herrlich knusprig.


 2/3 vom krossen Speck aufbröseln, den Rest sofort wegessen.

Habe für die Sauce Frühlingszwiebel und Knoblauch leicht angeröstet,
ganz wenig Zucker dazu (karamelisiert) und
mit Weißwein abgelöscht. Salz/Pfeffer nach Geschmack.

Pasta, Sauce und obendrauf den aufgerebelten Speck und ein paar
Tropfen scharfes Chilliöl drüber, mit Paremesan bestreuen ->fertig!


Schmeckt nach mehr.

Schönen Feierabend,
 dagmar